Suchmaschinen

Die derzeit bekannteste und erfolgreichste Suchmaschine ist Google (2014 Umsatz: 66 Mrd.USD, Gewinn vor Steuern: 17 Mrd.USD) mit einem Marktanteil von 71% weltweit und 93% in Europa. Mit weitem Abstand folgen Baidu, Yahoo und Bing.

Suchmaschinen verdienen Geld mit

  • Bezahlter Werbung (Adwords, Ranking)
  • Erfassung und Verkauf von Benutzer-Profilen (mit Ihrer indirekten Zustimmung).

Wenn ich nicht möchte, dass meine Daten in USA lagern und dass damit von Anderen Geld verdient, wird gibt es zwei gute Möglichkeiten.

Alternative: Startpage

nimmt meine Suchanfrage entgegen, leitet sie an Google weiter und zeigt mir die Google-Ergebnisse an. Das Gute ist: Startpage speichert meine Internet-Adresse nicht und gibt sie nicht an andere Suchmaschinen weiter. Ich habe die Google-Ergebnisse, bleibe jedoch gegenüber Google anonym.

Alternative: Ixquick

macht das Gleiche wie Startpage, verwendet jedoch nicht Google, sondern andere Suchmaschinen.

Beide Dienste werden von Surfbaord Holding B.V. aus und in den Niederlanden erbracht und unterliegen den europäischen Datenschutzbestimmungen. Auch dieses Unternehmen verdient Geld mit Werbung, jedoch nicht mit meinen und Ihren Benutzerdaten.

Startpage als Startseite einstellen

startpage01Internet-Browser öffnen (hier: Firefox) und in die Adresszeile www.startpage.de eingeben. Es zeigt sich https://startpage.com (hoffentlich) auf Deutsch.


startpage02LiMaus-Klick auf die drei Striche rechts oben und LiMaus-Klick auf Einstellungen.


startpage03LiMaus-Klick auf „Aktuelle Seiten verwenden“ und Tab schliessen (LiMaus-Klick auf das Kreuz am Reiter).


Startpage als Standard-Suchmaschine einstellen

startpage01LiMaus-Klick auf „+ Zu Firefox hinzufügen“, dann auf Installieren (damit rückt Startpage als Suchmaschinen an die erste Stelle).