Büro-Programme / Office-Programme

Office-Programme sind eine Sammlung von Programmen für:

  • Textverarbeitung (Word, Writer …)
  • Tabellenkalkulation (Excel, Calc …)
  • Präsentation (Powerpoint, Impress …)

sowie

  • Datenbank (Access, Base …)
  • Zeichnungserstellung  (Visio, Draw …)
  • Formeldarstellung (Formel-Editor, Formel-Editor …)

Am Markt durchgesetzt haben sich für den privaten (und meist auch für den kommerziellen) Gebrauch:

  • Lokal und Cloud: Microsoft-Office
  • Lokal: LibreOffice (Das frühere OpenOffice wird nicht mehr gepflegt.)
  • Cloud: Google-Docs

Lokal = Auf dem PC. Cloud = Auf einem Internet-Server betrieben und gespeichert.

Microsoft-Office kostet einmalig 79 … 139 … 529 Euro oder 99 Euro pro Jahr. Microsoft hat die Angewohnheit, etwa alle drei Jahre eine neue, verbesserte Version auf den Markt zu bringen. Leider sind diese meist anders als die Vorgängerversionen zu bedienen und Benutzer müssen mit jeder neuen Version umlernen.

Eine „Verbesserung“ von Microsoft war die Umstellung des Dokumentenformats beispielsweise von .doc auf .docx mit der Folge, dass man zu älteren Word-Programmen ein Kompatibilitäts-Programm installiernen musste.

LibreOffice ist kostenlos und in der Bedienung etwa so wie die Microsoft-Office-Versionen von 2000 bis 2007. Vom Leistungsumfang bietet LibreOffice (nach Ansicht des Autors) etwa 95-98% von Microsoft-Office (und private Benutzer brauchen die restlichen % nicht).

Cloud-Programme haben den Vorteil, dass man auf dem PC kein Office-Programm zu installieren braucht. Erstellung, Änderung und Speicherung von Dokumenten erfolgt über den Internet-Browser. Sie haben den Nachteil, dass der Benutzer nicht weiß, an welchem Ort seine Daten gespeichert sind und welche Datenschutz-Vorschriften dort gelten.

Typische Dateiformate sind:

  • Text: .doc, .docx, .odt, .txt, .rtf
  • Kalkulation: .xls, .xlsx, .ods
  • Präsentation: .ppt, .pptx, .odp